Fotograf fotografiert Fotograf

Fotograf fotografiert Fotograf!

Richard vs Mario

Vor ein paar Tagen wurde Ich von Richard Lischka gefragt, ob ich nicht ein paar schöne Plätze für sein bevorstehendes Fotoshooting wüsste. Da ich mich in Linz sehr gut auskenne sagte ich ihm natürlich gerne zu. An der unteren Donau-Lände angekommen, gingen wir zuerst ins Brucknerhaus, um uns dort umzusehen. Leider war es uns nicht möglich das Haus von innen anzusehen. So zogen wir die Donaupromenade entlang, zum Kunstmuseum Lentos, um dort nach guten Plätzen Ausschau zu halten.

Gesagt getan zückte Richard seine Kamera und ich durfte auch mal als Model zur Verfügung stehen. Für mich als Fotograf, der sonst nur hinter der Kamera steht ein sehr ungewohntes Gefühl. Am Anfang fühlte ich mich auch nicht sehr wohl in meiner Haut, aber irgendwie verging diese Unsicherheit sehr schnell. Am Ende hatten wir beide viel Spaß und tolle Bilder gemeinsam gemacht Diese Fotos möchte ich euch nun zeigen und euch dazu aufmuntern, auch als Fotograf mal die Seite zu wechseln. Nur so bekommt man ein Gefühl, wie sich ein Model vor der Linse eigentlich fühlen kann.

Einen herzlichen Dank an Richard für die tollen Bilder.

 

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Shooting mit Mario Picha und Richard Lischka

Vorheriger Beitrag
Eigenschaften des Fotografen
Nächster Beitrag
Die Hochzeit von Katharina und Daniel

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü